Stecken in den Vorbereitungen: Beate Mohrmann (vorne l.), Beate Anna Kruse (vorne r.) und die anderen Mitglieder des Netzwerks Lichtbaum freuen sich auf die Messe und viele Besucher. | © FOTO: JEANNINE GEHLE

 

Bild und Text NW Enger-Spenge

Spenge

Lebensfreude steht im Mittelpunkt

Messe "Lust auf Leben" mit Themen rund um Körper, Geist und Seele / Über 500 Besucher erwartet

Spenge. "Es gibt viele Möglichkeiten, um positive Veränderungen in allen unseren Lebensbereichen herbeizuführen", sagt Beate Anna Kruse. Einige davon stellen sie und ihre Kolleginnen vom Netzwerk Lichtbaum auf der Messe "Lust auf Leben" am 14. und 15. März in der Spenger Stadthalle vor. Rund 50 Aussteller und Referenten werden dort die Besucher zum siebten Mal über Themen rund um Körper, Geist und Seele informieren.

Der Name der Messe ist dabei Programm. "Stress, Ängste, Unzufriedenheit oder Krankheiten haben wir genug", findet Beate Anna Kruse. Vielleicht ist das ein Grund für den großen Andrang, der in den vergangenen Jahren auf der Messe herrschte und nicht nur Menschen aus Enger und Spenge anzog.

 

Über 500 Interessierte, darunter auch Gäste aus der weiteren Umgebung wie Bielefeld, Herford und Osnabrück kamen, um sich auszutauschen oder einmal in verschiedene Heilmethoden und Entspannungstechniken hineinzuschnuppern.

"Auch in diesem Jahr erwarten wir mehr als 500 Besucher", schätzt Kruse. Der Besucherstrom erhöhe sich stetig und das Bestreben sei es, immer mehr Leute für die Themen des Netzwerks zu gewinnen.

"Die Messe ist für jeden, der sich für Gesundheitsfragen, alternative Heilmethoden und Spiritualität interessiert - und alles, was uns dabei unterstützt, unsere Freude leben zu können", sagt sie.

Was genau ist eigentlich Reiki? Und ist Kartenlegen nur Hokuspokus oder steckt mehr dahinter? Auf diese und noch viel mehr Fragen bekommen Neulinge auf dem Gebiet eine Antwort - entweder bei den zahlreichen Vorträgen oder per Selbsterfahrung. So können die Besucher unter anderem Entspannungsübungen kennenlernen oder sich auf der Massagebank ordentlich durchkneten lassen.

"Es geht ums Ausprobieren und darum sich zu trauen, Fragen zu stellen", fasst Beate Anna Kruse zusammen und sagt weiter: "Außerdem wollen wir das Gefühl vermitteln, dass man sich auch bei Problemen nicht alleine durchboxen muss."

In der Stadthalle warten Angebote für Kurzbehandlungen sowie Informations- und Verkaufstände auf die Besucher. Parallel können sie sich im DRK-Haus bei verschiedenen Vorträgen zu Themen wie Klopftechnik oder Meditation genauer informieren.

Darüber hinaus gibt es am Samstag und Sonntag um jeweils 13 Uhr den "Ausdrucksvollen Krafttanz der vier Elemente - Erde, Feuer, Wasser und Luft" auf der Bühne zu sehen.